MiniCarRacing Bad Gögging e. V.
MiniCarRacing Bad Gögging e. V.

MiniCarChampionship 2019

Die MiniCarChampionship ist eine Vereinsrennserie nur für Vereinsmitglieder des MiniCarRacing e. V.. Ein enges Reglement mit vielen Einheitskomponenten sorgt für Chancengleichheit. Seit Jahren beliebt und oftmals mehr im Fokus als die Fahrermeisterschaft ist die Teamwertung. Profis und Hobby Racer. In dieser Serie finden sich alle wieder. 2019 steht wieder unter dem Motto "Scale anstatt Windkanal". Ein überarbeitetes Reglement mit "Rennkarosserien", Reifenbe-schränkungen und auch der Möglichkeit sein ETS Einsatzauto in der MCC einzusetzen, sollen 2019 erneut für regen Zuspruch sorgen.

 

Eine Serie gemacht für echte MCRler.......

Starter 2019

# 1 - Niederer Erich

# 2 - Rothdauscher Klaus - Diva Racing

# 3 - Eder Johannes - Noob Performance

# 4 - Arnold Martin - ME Racing

# 5 - Brenner Armin - MB Corse

# 6 - Ott Sebastian

# 7 - Kaltner Philip - Diva Racing

# 8 - Hoch Edmund - ME Racing

# 9 - Mühl Anton - MB Corse

# 10 - Rothdauscher Michael - RoMa Racing

# 11 - Ringlstetter Franz - BMW M-Power Team by P+R

# 12 - Pernpaintner Albert - BMW M-Power Team by P+R

# 13 - Dillinger Ingo

# 14 - Marketsmüller Fred - RoMa Racing

# 15 - Krepler Daniel - Noob Performance

# 16 - Donath Christian

# 17 -  Mühl Lucas

# 18 - Scheuenpflug Peter

# 19 - Gruber Thomas

# 20 - Wilkening Florian

# 21 - Meier Christopher

# 22 - Eder Moritz

# 23 - Scibilia Roberto

Ranking & Facts

Ranking 19.07.19
Ranking MCC 2019-07-19.pdf
PDF-Dokument [55.6 KB]

Es ist viel los Mitte der Saison in der MCC. Johannes Eder sicherte sich im Qualifying die erste Pole Position der Saison. Erich Niederer sicherte sich mit 5 Laufsiegen den ersten Tagessieg mit maximum Punkten und reiht sich mit Christian Donath und Michael Rothdauscher in die Liste der Max.-Punkte Fahrer ein. Somit schob er sich in der Jahreswertung mit 3 Punkten Vorsprung auf Platz 1 der Fahrerwertung. Für ein tolles Qualifying wurde Moritz Eder mit Startplatz 3 belohnt. Respekt! Tolle Zentimeter Rennen lieferten sich Armin Brenner und Johannes Eder. Adrenalin und Reifenabrieb lagen förmlich in der Luft. Das Highlight des Abends war aber sicherlich die halbe Rückkehr von BMW M-Power. Albert Pernpaintner fuhr in den einzelnen Rennen auf Platz 7, 5, 3, 4 und 3. Somit war er am Ende des Renntages punktgleich mit Armin Brenner auf Gesamtplatz 4. Wow….. tolle Performance nach der Rennpause.

#...wir versuchens

Ranking 12.07.19
Ranking MCC 2019-07-12.pdf
PDF-Dokument [55.5 KB]

Erich Niederer sicherte sich die 5te Pole der Saison. Im Fernduell sicherte sich Michael Rothdauscher jedoch 5 Laufsiege. Leider waren es keine Kopf an Kopf Rennen, sondern aufgeteilt in Gruppe A und Grupe B. Ein taktischer Schachzug von Michael oder Zufall? Da kommt doch wieder die Frage auf, ob eine Gruppeneinteilung nicht doch nach Jahreswertung erfolgen sollte? Klaus Rothdauscher konnte den Abstand auf Armin Brenner auf 11 Punkte verkürzen. Jedoch muss er im Rückspiegel immer auf Johannes Eder achten, der auch nur mit 23 Punkten Rückstand auf Platz 4 lauert. Moritz Eder rückt vor auf Platz 7 und hat mit Philip Kaltner im Rücken auf Platz 8 sicherlich auch noch seine Aufgabe diesen Platz über die Saison zu retten.

Bei der Teamwertung ist Luft wohl heraus. RoMa Racing setzt sich an der Spitze klar ab. Diva Racing ist nun auf Platz 2 gefahren. Und die anderen 3 Teams sind aus dem Rennen und haben als Einzelkämpfer keine Chancen mehr hier noch was zu bewegen.

 

# ...

Ranking 05.07.19
Ranking MCC 2019-07-05.pdf
PDF-Dokument [54.3 KB]

4te Pole für Erich Niederer; 3 Laufsiege Erich Niederer; 2 Laufsiege Michael Rothdauscher; Abstand an der Sitze in der Gesamtwertung 3 Punkte.

Mit Spannung erwarten wir die Rückkehr von BMW M Power.

# ....

Ranking 28.06.19
Ranking MCC 2019-06-28.pdf
PDF-Dokument [55.3 KB]

Ein Renntag ohne Freude, Emotionen, Spannung, ......

#......  Done wir vergessen dich nie

Ranking 14.06.19
Ranking MCC 2019-06-14.pdf
PDF-Dokument [57.3 KB]

Mit einer Fabelzeit von 0,404 Sekunden Vorsprung sicherte sich Erich Niederer die Pole im Qualifying. Selbst der Versuch 3 verschiedene Reifensätze zu probieren und  37 Qualifyingrunden zu absolvieren halfen Armin Brenner nicht an diese Zeit heran zu kommen. Die 5 Rennen gestalteten sich jedoch spannender und offener. Von Platz 1 bis Platz 5 lagen zum Rennende immer nur wenige Sekunden. An der Spitze Michael Rothdauscher im Duell mit Erich Niederer. Wobei hier am Schluß Michael Rothdauscher mit 3 Gesamtsiegen die Nase leicht vorne hatte. Die Gruppe B wurde von Edmund Hoch beherrscht…. 5 Gruppensiege reichten am Ende auch für Platz 6 in der Tageswertung. Während für Moritz Eder wegen eines technisches Defektes nur der Start bei Lauf 4 nicht möglich war, endet Lauf 5 mit einem Desaster bei MB Corse. Beide GTR mussten ihr Rennen wegen Materialbruch (nach Fremdeinwirkung…;_)) bereits in Runde 2 bzw. 4 beenden. In der Jahresgesamtwertung bleibt es aber sowohl in der Fahrer-, als auch in der Teamwertung spannend. Die einzelnen Plätze trennen oft nur wenige Punkte. …. Und die Saison dauert noch!

#wennst ned schnell bist musst breit sein

Ranking 31.05.19
Ranking MCC 2019-05-31.pdf
PDF-Dokument [328.6 KB]

Was ist denn 2019 los? Welch ein verrücktes Racejahr. Der 4te Rennabend. Zum vierten mal ein Wechsel an der Pole Position beim Qualifying. Nach Michael Rothdauscher, Armin Brenner und Christian Donath konnte sich diesmal Erich Niederer die Pole sichern. Vom ersten Rennen an zeigte sich, dass nach 6 Minuten Rennen Zentel oder wenige Sekunden über Sieg oder Platz 5 entscheiden! Den Gipfel markierte hier sicherlich das vierte Rennen. 3,442 Sekunden Abstand zwischen Platz 1 und 5. Wobei hier Platz 2 bis 4 jeweils mit 6:00,xxx über die Ziellinie huschten. Von nun an greifen auch die 3 Streichresultate pro Saison. Somit teilen sich Michael Rothdauscher und Christian Donath durch ihre 110 Punkte Rennabende Platz 1. Auch punktgleich auf Platz 5 Klaus Rothdauscher und Johannes Eder. 15 Punkte Differenz von Platz 1 bis Platz 3 in der Teamwertung lassen auch hier noch keine Favoriten erkennen. Schön zu sehen das sich nun langsam aber sicher auch die Reifenwahl bemerkbar macht. Der Poker beginnt.

#Platz1_ohne_schnellste_Runde_ist_ auch_gewonnen

Ranking 24.05.19
Ranking MCC 2019-05-24.pdf
PDF-Dokument [326.1 KB]

Dritter Renntag. Spannung pur und das Feld so nah zusammen wie noch nie. Mit nur 0,106 sec. Vorsprung konnte sich diesmal Christian Donath die Pole im Qualifying sichern. Wegen technischer Probleme musste Michael Rothdauscher in der Gruppe B starten. Schaffte es aber in allen 5 Läufen unter die Top 4 zu fahren. Souverän sicherte sich Christian Donath 5 Laufsiege und beginnt seinen Saisonstart mit der Maximalpunktzahl von 110. Die schnellsten Rundenzeiten und die Konstanz zeigen aber sicherlich bis Platz 5 oder 6, dass hier noch alles offen ist. Tagesform des Fahrers und Performance des Autos werden hier noch eine wichtige Rolle spielen. Ab kommenden Freitag fließen in die Wertung auch die 3 Streichresultate mit ein. Und der Poker beginnt von vorne…..

#sekundenglück

Ranking 17.05.19
Ranking MCC 2019-05-17.pdf
PDF-Dokument [57.7 KB]

Am 2ten Renntag der Saison sicherte sich Armin Brenner mit 0,062 sec. Vorsprung die Pole Position. Wobei auch hier wieder Platz 1 und Platz 4 nur 0,241 sec. getrennt waren. Mit 0,183 sec. Vorsprung konnte Armin Brenner in Lauf 1 auch einen klassischen Start-Ziel Sieg nach Hause fahren. In Lauf 2 reichte in Runde 4 eine zu weit gefahrene Kurve und Erich Niederer nutze die Gunst der „Zentel Sekunde“, fuhr innen durch und fuhr dann seinen Sieg nach Hause. Anton Mühl fuhr in Lauf 2 auch ein Traumrennen und schob sich somit auf Gesamt Platz 3. Wichtige Punkte für MB Corse. Lauf 4 und 5 konnte Michael Rothdauscher wieder für sich entscheiden und sicherte seinem Team somit wertvolle Teampunkte. Vom Rennpech verfolgt musste sich Klaus Rothdauscher mit Gesamtplatz 5 zufrieden geben. Egal ob Gruppe A oder Gruppe B., 5 spannende Rennen die oft in der letzten Runde noch entschieden wurden. Diva Racing und Noob Performance werden sicherlich in der Teamwertung auch noch eine große Rolle mitspielen, wenn die Teams komplett an der Start gehen.

# Spaß sois macha

Ranking 10.05.19
Ranking MCC 2019-05-10.pdf
PDF-Dokument [57.5 KB]

Mit 10 Startern war der erste Rennabend doch einigermaßen gut besucht. Ohne viele Trainings- und Testrunden mussten die Racer ins Rennen. 2 neu zugelassene Reifentypen sorgten für Spannung und auch neue Karosserien bringen immer eine Herausforderung. Trotzdem lag das Feld wieder knapp zusammen und im Qualifying lagen zwischen Platz 1 und 4 nur 3,3 Zehntel Sekunden. Die erste Pole des Jahres sicherte sich Michael Rothdauscher. Diese Führungsposition unterlegte er in den 5 Rennen auch mit 5 Gesamtsiegen. Rookie Roberto Scibilia konnte in der Gruppe B bereits 2 Laufsiege verbuchen. Auch die schnellsten Rundenzeiten des Abends zeigten die Dichte des Starterfeldes. (18,586 sec. Michael Rothdauscher; 18,618 sec. Erich Niederer; 18,649 sec. Armin Brenner).

In der Teamwertung konnte sich RoMa Racing mit einem knappen 20 Pkt. Vorsprung Platz 1 vor MB Corse sichern. Beide Teams profitierten sicherlich davon das Diva Racing; ME Racing; Noob Performance nicht mit allen Racern am Start waren.

Es wird also spannend werden…. die Saison 2019 wird nicht einfach .

Reglement MCC 2019
MCC-RPC 2019 Reglement - PDF.pdf
PDF-Dokument [377.7 KB]
Reglement MCC 2019 - Bulletin No. 01
Änderung zum §01.04 - zulässige Reifen MiniCarChampionship 2019
MCC-RPC 2019 Reglement - Bulletin No01 -[...]
PDF-Dokument [222.6 KB]
MCR Termine 2019
Stand 17.07.2019
MCR Termin 2019-07-17 - PDF.pdf
PDF-Dokument [196.1 KB]
Besuch den MCR bei Facebook

Besucher seit 2007

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MiniCarRacing e. V. - 2016